• tg_back.jpg

Die Handballabteilung der Turngemeinde Geislingen, ist seid fast 90 Jahren ein Eckpfeiler des Vereins

Als das Spiel mit dem kleinen Lederball in den 20iger Jahren die Sportwelt eroberte machte dieser Trend auch vor unserer Turngemeinde keinen Halt.

Das erste Handballspiel der TG fand auf dem Spielplatz beim Dreimännersitz statt. Natürlich, wie konnte es anders sein gegen den ewigen Stadtrivalen Altenstadt.Man kann nur erahnen das Handballspiele in dieser Zeit nicht durch spektakuläre Torszenen geprägt waren. Die Partie endete 3:3.

Ihre sportlichen Höhepunkte erlebten die Handballer zweifelsohne vor dem Krieg. 1932 gehörte die TG der höchsten Spielklasse, der Meisterklasse an und begeisterte über 3000 Zuschauer beim Spiel gegen Göppingen.

Kurz darauf suchte sich der Handball seinen Platz unter dem Hallendach und auch hier konnte die Turngemeinde ihre Erfolge feiern.

Doch in den folgenden Jahren bestimmte der Krieg das Geschehen. Viele Spieler aus den erfolgreichen Jahrgängen zuvor kamen von den Schlachtfeldern nicht mehr zurück. 1946 waren es Kurt Löffler, Alois Scheible und Adolf Gaugel welche mit ihren Mitstreitern dem Handball in der TG wieder auf die Füße halfen.

 

Seither eine ewiges auf und ab. Erfolgreichen und hoffungsvollen Zeiten folgten bittere Niederlagen. Dennoch schaffte man es immer, aus eigener Kraft eine Mannschaft auf das Parkett zu stellen. Verantwortlich dafür sicherlich die sehr gute Jugendarbeit.

Seid 2003 macht die TG hauptsächlich durch ihre Damenmannschaft Schlagzeilen. Die 2003 gegründete Spielgemeinschaft mit der TG Donzdorf spielt seit über 10 Jahren äußerst erfolgreich in den oberen Ligen Württembergs.

Die heutige Männermannschaft der Turngemeinde besteht fast ausschließlich aus Eigengewächsen der Turngemeinde. Spieler welche in ihrem Verein groß geworden sind und über den Leistungsgedanken hinweg ihrem Verein zur Seite stehen. Ein selten gewordenes Phänomen.